UNSERE SCHULE

Inklusion

Neben der Beschulung an der Hermann-Hesse- Schule gibt es für Kinder und Jugendliche mit sonderpädagogischem Bildungsbedarf im Bereich Lernen oder dem sozial-emotionalen Bereich die Möglichkeit, wohnortnah an einer Allgemeinen Schule (Grundschule, Werkrealschule, Realschule, Gemeinschaftsschule) inklusiv beschult zu werden. Inklusive Beschulung hat dabei als Ziel, die Schüler/ Innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf bestmöglichst durch stundenweise Unterstützung eines Sonderpädagogen bezogen auf ihre Bedürf- nisse zu fördern und zu fordern und dennoch gemeinsam mit den anderen Schülerinnen und Schülern der Klasse zu lernen.
DAMIT DAS MÖGLICHE ENTSTEHT, MUSS IMMER WIEDER DAS UNMÖGLICHE VERSUCHT WERDEN. Hermann Hesse
© Hermann Hesse Schule Aalen, Max-Eyth-Straße 30, 73431 Aalen
Hierfür wird in Absprache mit den Lehrern der allgemeinen Schule, dem Sonderpädagogen, den Eltern und dem Kind ein sonderpädagogischer Förderplan im Hinblick auf die jeweiligen individuellen Bedürfnisse entwickelt. Zur Zeit unterstützt im Rahmen von maximal 2 bis 3 Stunden pro Woche und Kind dann der Sonder- pädagoge den Schüler im Unterricht, berät Eltern und Lehrer und nimmt, nach Absprache mit den Eltern, Kontakt zu außerschulischen Partnern auf.